Was ist WordPress ?

WordPress ist eine freie Webanwendung zur Verwaltung der Inhalte einer Website (Texte und Bilder). Sie bietet sich besonders zum Aufbau und zur Pflege eines Weblogs an,

da sie jeden Beitrag einer oder mehreren frei erstellbaren Kategorien zuweisen kann und dazu automatisch die entsprechenden Navigationselemente erzeugt. Parallel kann WordPress auch hierarchische Seiten verwalten und gestattet den Einsatz als Content-Management-System (CMS).

Weiter bietet das System Leserkommentare mit der Möglichkeit, diese vor der Veröffentlichung erst zu prüfen, sowie eine zentrale Linkverwaltung, eine Verwaltung der Benutzerrollen und -rechte und die Möglichkeit externer Plug-ins, womit WordPress in Richtung eines vollwertigen CMS ausgebaut werden kann.

WordPress basiert auf der Skriptsprache PHP (mindestens PHP 5.2.4) und benötigt eine MySQL-Datenbank (mindestens MySQL 5.0.15).[2] Es ist eine freie Software, die unter der GNU General Public License (GPLv2) lizenziert wurde. Laut Aussage der Entwickler legt das System besonderen Wert auf Webstandards, Eleganz, Benutzerfreundlichkeit und leichte Anpassbarkeit. WordPress entstand auf Basis der Software b2.

WordPress ist CMS-Marktführer und läuft auf jeder vierten Webseite

Jede vierte Webseite basiert heutzutage auf WordPress. Das haben Marktforscher von W3Techs in einer aktuellen Auswertung herausgefunden. Demnach wird WordPress von 58,7 Mio. Websites Weltweit, auf denen das CMS identifiziert werden kann, verwendet. „Dies ergibt einen Marktanteil von 25 Prozent“, so die Analysten.

Marktanteile aler CMS Systeme

  • WordPress
  • Joomla
  • typo3
  • contao
  • Drupal
  • Magento
  • shopware
  • WooCommerce
  • PrestaShop
  • redaxo